Sonnenuntergang am Rangsdorfer See / Ransgdorf

Natur rund um Rangsdorf /

Berlin / 2011-2016
Nikon D80 & D3100

 

Rangsdorf

Rangsdorf, eine rund … Seelen Gemeinde, zu der auch die Dörfer Groß Machnow und Klein Kienitz gehören. Die Landschaft ist von den Gletschern der letzten Eiszeit geprägt und typisch für das Brandenburg knapp südlich von Berlin. Es gibt viele See (Rangsdorfer See) und Sumpflandschaften und daher auch viele Mücken (ich kann ein Lied davon singen).

Auch wenn es schon vorher Siedlungen im Gebiet um den Rangsdorfer See gab, wurde der Ort erstmals 1375 urkundlich erwähnt. Ab den 1920er Jahren wird das Strandbad (1930) und der See zu einem beliebten Naherholungsgebiet. 1935/36 entstehen vor Ort die Bücker- Flugzeugbau GmbH und ein dazugehöriger Flugplatz.

Auch in der näheren Geschichte Deutschland spielt hier eine Rolle. Am 20. Juli 1944 startet Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg von Rangsdorf aus zum missglückten Attentat auf Hitler.

Nach dem 2. Weltkrieg liegt der Ort in der DDR, mit dem Mauerbau 1961 verliert der Ort auch seine S-Bahn Anschluss, der bis heute noch, nur bis Blankenfelde reicht.

 

Sperenberg

In der Galerie sind auch Bilder vom Mellensee und vom Gipsbruch Sperenberg enthalten. Sperenberg ist dahin gehend eine Besonderheit, das er der östlich gelegendste Salzstock in Deutschland ist.

Der Sperenberger Gipsberg ist ein geologischer Sattel, der aus einer 50-200 m mächtigen Gipsschicht gesteht. Der Gips hat sich aus Lösungsrückständen gebildet, als das Salz aus dem Salzstock durch Grundwasser nach der letzten Kaltzeit ausgelöst wurde.

Das Gestein, das über dem Salz und Gips lag wurde in der Elster- und Saale Kaltzeit erodiert. Das Salz / Gips stammen aus dem Zechstein (Perm) vor rund 250 Mio. Jahren.
Im Zechstein war der Norden von Deutschland von einer flachen Lagune gekennzeichnet. Das heiße Klima, Norddeutschland lag damals als Teil von Pangäa in der Nähe des Äquators, sorgte dafür, dass viel Wasser verdunstete und die Konzentration als Salzen usw. sich im Wasser immer weiter erhöhte. Soweit, das Kalkstein, Gips und zuletzt Salz ausfielen und sich ablagerten. Dieses passierte rund 6 Mal (Salzzyklen).

Der Salzstock in Sperenberg ist einer der wenigen in Deutschland, der bei der Halokinese die Oberfläche durchbrochen hat.

 

p.s. wer Schreib-, Grammatik oder Kommafehler findet, darf sie behalten oder mir gerne eine Korrekturfassung zusenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *